L I G H N I N G T H I E F R P G
Hallo (:
Auch wenn das Forum noch recht leer wirkt,
haben wir schon einige Spieler, die sich anmelden wollen (:
Auch du kannst dich schon anmelden, wenn du Lust hast (:
n a v i g a t i o n.
 u n w a n t e d.

* Weibliche Halbgötter


w a n t e d.

*Männliche Wesen aller Art
* Satyrn, egal ob M oder W
* Furien, egal ob M oder W
* Götter - alle frei
* Erwachsene Wesen
* Usergesuche [x]

 n e w s.

* Mit neuem Layout & Frischem Wind, melden wir uns nun zurück. Nach ca. 2 Stunden Umbau, hat sich der Style etwas verändert. Die Struktur ist diesselbe, bis auf die Indexmodule, natürlich (:


Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Nach unten

Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Mi Feb 24, 2010 6:06 pm

Gelangweilt lag Hedone im einem der Gärten der Aphrodite auf dem Boden und starrte in die Luft. Vor kurzem hatte sie ihr 'Unwesen' noch in den Hallen des Olymp getrieben, jedoch hatte es nicht lange auf sich warten lassen bis einer der älteren Olympier sie nach draußen gesendet hatte mit der Begründung sie hätten irgendetwas Wichtiges zu besprechen und da hätten Kinder, wie sie es war, nichts verloren. Das regte sie immernoch tierisch auf. Immerhin war sie schon ausgewachsen. Aber dank ihren mickrigen 300 Jahren wirkte sie auf die Älteren wohl noch immer wie ein kleines Mädchen. Unglücklicherweise waren ihre Kräfte auch noch nicht 'erwacht' und so kam es dass die Olympier sie noch weniger wahrnahmen. Sie seufzte genervt und starrte weiter in den Himmel. Wahrscheinlich würde dieser Tag genauso langweilig wie die Anderen werden. Wie hielten es ihre Eltern und die anderen Olympier nur aus Jahrtausende hier zu verbringen?
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Mi Feb 24, 2010 6:12 pm

[Wieviele Jahre liegen zwischen der Szene und der Gegenwart? Mehere Jahrhunderte, oder?]

Langsam schlenderte Aglaia durch die Gärten, des Olymps. An einer dunkelroten Rose blieb sie stehen und bückte sich um daran zu riechen. Der süße und liebliche Geruch der Rose drang der Göttin in die Nase. Sie wusste Aphrodite würde sie umbringen, aber trotzdem brach sie die Rose am Stiel ab und hielt sie sich nah an das Gesicht, während sie weiter durch die Gärten spazierte. Heute war ein wundervoller Tag, die Sonne beleuchtete die Gärten bis in die letzen Winkel, die Kollibris flatterten von einer Blume zur anderen und irgendwo tiefer im Garten sangen ein paar Nymphen. Die blonde Göttin schwebte in ihren weißen Gewändern weiter den Weg entlang, bis sie vor Hedone zum stehen kam. "Guten Tag, Hedone." grüßte sie die junge Göttin freundlich
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Mi Feb 24, 2010 6:31 pm

[6oo - 7oo Jahre, ungefähr^^]
Als Hedone eine Stimme hörte die sie begrüßte, richtete sie sich auf. Obwohl sie die Stimme anfangs nicht sofort erkannt hatte, wurde ihr als sie die ältere Göttin sah sofort klar, dass das Aglaia sein musste. Die junge Göttin blickte voller Bewunderung zu der anmutigen Frau auf, die vor ihr stand. Es bestand kein Zweifel, so anmutig und graziös konnten sich nur die Chariten bewegen."Guten Tag, Algaia!" begrüßte sie diese und lächelte sie fröhlich an.

"Wunderschön & zauberhaft wie immer, siehst du aus...", fügte sie hinzu und ihre Augen funkelten, voller Bewunderung. Es kam oft vor dass sie die älteren Göttinnen respektvoll beobachtete und sich wünschte, später einmal wie jene zu sein. Ganz zu schweigen davon, dass sie alle ihre Kräfte schon besaßen und die männlichen Olympier verzauberten."Ich hoffe du hast einen schönen Tag?", fragte sie und strich ihr weißes Kleid zurecht. Ihre Langweile war sofort wie weggeblasen.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Mi Feb 24, 2010 6:41 pm

"Ich danke dir, aber auch du machst heute der Aphrodite Konkurenz." gab die Göttin das Kompliment an die jüngere zurück. SIe lächelte Hedone an und ließ sich dann ihr gegenüber im Gras nieder. Noch war die andere Göttin sehr jung, man konnte aber schon Ansätze ihrer Macht spüren. "Mein Tag war einfach herrlich." sagte die Blonde und ein Strahlen legte sich auf ihr Gesicht. Wie konnte es an einem so herrlichen Tag und Ort auch anders sein. Auch hatte sie heute Besuch von Ares gehabt, und der Krieger verstand es immer ihre Laune zuverbessern. "Ich hoffe auch dein Tag war ein Genuss." sagte sie und lehnte sich entspannt nach hinten
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Mi Feb 24, 2010 7:19 pm

"Oh, danke..." Hedone grinste und lächelte die blondhaarige Göttin dankend an. Es bedeutete ihr sehr viel wenn ältere Göttinnen ausnahmsweise mal nett zu ihr waren und sie nicht als 'dummes, naives Kind' oder ähnliches bezeichneten. "Naja. Ein Genuss war es nicht wirklich..." ihre Miene verfinsterte sich kurz als sie an den alten Olympier dachte, der sie aus dem Gebäude verscheucht hatte. "Aber es freut mich, dass du einen schönen Tag hast!", strahlend blickte sie zu der blonden Schönheit. "Findest du es nicht manchmal auch etwas langweilig hier?" Sie ließ sich nach hinten ins Gras plumpsen und drehte ihren Kopf dann in Richtung Aglaia. Wahrscheinlich arbeitete sie den ganzen Tag oder so. Dinge die 'erwachsene Götter' die 'ihre Kräfte schon kontrollieren können' eben so tun.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Mi Feb 24, 2010 7:27 pm

"Nicht?" fragte sie als Hedone sagte das sie keinen besonders schönen Tag gehabt hatte. "Langweilig? Auf dem Olymp?"lachte sie "Nein wirklich langweilig war mir hier noch nie." sagte sie zu der anderen Göttin. "Aber aus deinen Worten schließe ich das dir hier doch langweilig ist. Wie kommt das?" wollte sie wissen. Aglaia konnte sich nicht vorstellen sich hier zu langweilen, sie hatte zwar keine so wichtigen AUfgaben wie, das Wetter und das Meer zubeherrschen oder Krieg zustiften, aber ihre Aufgabe den Sterblichen die Anmut näher zubringen füllte sie volllkommen aus.
Die Göttin hob die Hand in der sie die Rose hielt an und führte diese an ihr Gesicht, dann bließ sie dagegen und die Rose erstrahlte kurz in blenden goldenem Licht und war für ein paar Augenblicke der Inbegriff der Anmut. Der `Zauber`erlosch aber ,für jeden Zuschauer, viel zu schnell und ließ die Rose in ihrer alten, eigenen Schönheit und Anmut zurück.
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Mi Feb 24, 2010 7:46 pm

"Hier kann man gar nichts machen..." Hedone seufzte theatralisch. Sie fragte sich oft, was die Menschen wohl den ganzen Tag taten und beobachtete sie oft. Voller Erstaunen beobachtete sie, wie Aglaia ihr Kraft benutzt. Dieses Schaupspiel sah wundervoll aus und aus Hedones Augen sprach ein Hauch von Neid. "Siehst du. Sowas tolles kann ich nicht. Ich glaube ich bin höchstens die Göttin des Nichtskönnens, oder so..." Während ihre Hände durchs Gras glitten blickte sie wieder zur Göttin der Anmut. "Wenn ich wenigstens endlich meine Fähigkeit entdecken würde hätte ich endlich etwas zu tun."Hedone konnte den Blick nicht von der blondhaarigen frau abwenden. Algaia war so grazil, dass es Hedone jedes Mal wieder erstaunte. "Naja. Trotzdem würde ich es aber, glaube ich, etwas eintönig finden jeden Tag das gleiche zu machen..."Die jugen Göttin zwang sich den bewunderungvollen Blick von der Grazie abzuwenden, um nicht unhöflich zu wirken. Stattdessen starrte sie in die Luft.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Mi Feb 24, 2010 7:55 pm

"Glaub mir, ich spüre schon erste Anzeichen deiner Gabe und nach nichts fühlt es sich nicht an." Sogar im Gegenteil, Aglaia entfing zwar nur schwache Resonancen wenn sie ihre geistigen Fühler nach Hedone ausstreckte- eine Gabe die alle Götter besitzen aber kaum anwenden. "Es kommt darauf an, dass du das findest das dich vollkommen macht. Egal ob es eine Person oder eine Beschäftigung ist." Bei der Göttin der Anmut beschränkte sich das nicht auf eine Person, brauchte sie doch um sich vollkommen glücklich zufühlen mehere Personen; da wären ihre Schwestern, dann ihr Großvater, auch wenn Zeus sie manchmal auf die Palme brachte und nicht zuvergessen ihre zahlreichen Liebhaber; sowohl unter den Sterblichen wie Unsterblichen. Sie schenlte Hedone ein warmes Lächel: "Und was hast du heute schon alles gemacht?"
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Mi Feb 24, 2010 8:54 pm

"Hm..." einen Augenblick schwieg die braunhaarige Göttin und starrte weiter in den Himmel. Dann wandte sie sich jedoch wieder Aglaia zu und lächelte sie an. "Ich glaube darüber werde ich mal nachdenken. Vielleicht fällt mir ja was dazu ein.." Sie hatte keinen blassen Schimmer, was sie 'vollkommen' machen könnte... "Wie hast du das denn herausgefunden?" Neugierig blickte Hedona zu Aglaia. Ihre hellgrünen Augen strahlten voller Wissbegierde und sie musterte die ältere Göttin voller Anerkennung. Ein kleines bisschen Hoffnung keimte in ihr auf, dass ihre Kraft vielleicht doch nicht eine totale Niete war und sie seufzte während sie sich in Gedanken & Ideen verlor.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Mi Feb 24, 2010 9:07 pm

Bei der Frage wie sie es herausgefunden hatte, schmunzelte Aglaia kurz. Die ganze Geschichte würde sie Hedone nicht erzählen, war sie doch erst seit kurzem den Kinderschuhen entwachsen. Deshalb beschrenkte sie sich auf ein tiefsinniges Lächeln und auf: "Durch ausprobieren." Wie genau diese Experimente ausgesehen hatten erwähnte sie nicht, war das doch nicht ganz jugendfrei. "Irgendwann wirst du du einen Moment erleben, bei dem du wünscht er würde niemals zu endegehen. Und alle die Jahre wirst du dann versuchen diesen Moment wiederherzustellen. Mit den gleichen Personen oder der gleichen Beschäftigung. Für dich mag es sich vielleicht jetzt noch nicht nach volllkommenheit anhören, aber wenn es soweit ist wirst du wissen was ich meine." Aglaia unterbrach sich und ließ sich nach hinten in das Gras sinken und schaute in den blauen Himmel. "Unser Leben wärt ewiglich, da findet jeder sein ganz persönliches Glück." setzte sie etwas leiser hinzu. "Auch wenn es für manche von uns nur einen Augenblick lang besteht." schloss sie den Satz fast unhörbar
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Mi Feb 24, 2010 10:09 pm

Das verwirrte Hedone alles sehr und sie beschloss vorerst nicht näher darauf einzugehen. Sie ahtte schon ganz vergessen von was sie zuvor gesprochen hatten, da das Gespäch über göttliche Kräfte & Vollkommenheit sie so sehr abgelenkt hatte. Gedankenverloren betrachtete sie das grüne Gras auf dem sie lag. Dieser Garten der Aphrodite war wirklich schön. Sie lächelte und blickte dann zaghaft zur der Grazie die neben ihr im Gras lag. "Kannst du eigentlich auch wütend werden?" So anmutig wie Algaia da lag, konnte sie sich das überhaupt nicht vorstellen. Konnte man jemanden 'anmutig' schlagen? Oder gar töten? Sie bezweifelte es obwohl sie es Algaia eindeutig zutraute. Trotzdem war sie neugierig darauf was Algaia ihr antworten würde.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Mi Feb 24, 2010 10:14 pm

Bei Hedones Frage richtete die Charitin den Blick ihrer fast schwarzen Augen auf sie. "Natürlich kann ich wütend werden." Aglaia konnte sie ein leichtes Grinsen nicht verkneifen. "Und die jenigen die die Freude hatten mich in diesem zustand zusehen, haben es dann immer tunlichst vermieden, ihn nochmal zuerleben." Es dauerte lange bis man die Gelassenheit, die Aglaia wie eine Rüstung trug, durchbrochen hatte, aber wenn es doch passierte, dann gnade ihnen Zeus. Sie drehte sich auf den Bauch und legte ihr Kinn auf ihre Hände während sie mit ihrem rechten Fuß in der Luft wippte. "Ich bin auch nur ein Mensch." lachte sie.
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Fr Feb 26, 2010 6:57 pm

"Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen..." Hedone lächelte zaghaft und stand dann auf. Es langweilte sie schnell, einfach nur im Gras zu liegen. Als Algaia jedoch sagte dass sie 'auch nur ein Mensch' sei musste sie trotzdem lachen. Irgendwie stimmte es ja sogar. Immerhin waren die Menschen ja nach dem Ebenbild der Götter 'erschaffen' worden. Obwohl sie nicht mal annährend so vollkommen waren. Von wem wusste sie nicht mehr genau. Vielleicht Prometheus? Ihr Vater hatte ihr diese Geschichten zwar alle schon erzählt, jedoch war sie nicht wirklich interessiert gewesen und es war ihrer Meinung nach viel zu kompliziert. Ihr wurde schon schwindelig wenn sie auch nur an den Stammbaum der Götter dachte, den ihr Vater ihr vorgelegt hatte. Sie blinzelte vor Verwirrung und starrte in den Himmel. Der Mond begann, alles in ein milchiges Licht zu tauchen. Einige Minuten starrte sie in den Himmel. "Kommst du mit hinein?", sie nahm an dass es offensichtlich war, dass sie mit 'hinein' die Gebäude des Olymps meinte.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Fr Feb 26, 2010 7:25 pm

Weiterhin im Gras liegend beobachtete Aglaia wie Hedone aufstand, die junge Göttin war wirklich süß. Bei ihrer Frage erwob die Göttin sich in einer fließenden Bewegung und klopfte sich dann die Tunika ab. "Natürlich." sagte sie und schwebte gemeinsam mit Hedone den Ausgang der Gärten zu. Bei der Gestalltung der Gärten hatte Aphrodite keine Kosten und Mühen gescheut, so das die beiden Göttin durch ein wahrliches Wunder spazierten. Wie immer wenn es NAcht wurde, kamen die Glühwürmer heraus, und der "Zauber" den Poseidon den Brunnen und Springbrunnnen verliehen hatte trat in Kraft. So liefen die beiden Frauen durch einen von Mondlicht und Glühwürmchen erhellten Garten, während aus den Brunnen glitzernte Wasserphontänen aufstiegen, die auch ohne Licht wie Diamanten funkelten. Aglaia liebte diesen Anblick, der es schaffte ihr nach sovielen Jahren immer noch den Atem zu nehmen.
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Fr Feb 26, 2010 7:51 pm

Auch Hedone raubte dieser Anblick jedes Mal den Atem und sie hielt wie jedes mal inne um das Schauspiel zu beobachten bevor sie weiterging. Es dauerte eingie Zeit bis man in den Hauptgebäuden des Olymps ankam, da die Gärten der Aphrodite sich über einige Quadratkilometer erstreckten. Immerhin hatten sie genug Platz. Der Olymp war so groß, dass Hedone noch nicht mal die Hälfte aller Zimmer gesehen hatte. In einer der Eingangshallen des Olymps angekommen herrschte der übliche Tumult. Hedone drehte sich lächelnd zur der Göttin der Anmut um ihr dann eine weitere Frage zu stellen. "Ich wollte den Menschen noch etwas zusehen. Hast du von der Revolution in Frankreich gehört? Die hacken sich gegenseitig die Köpfe ab und so."

Sie wusste nicht ob das alles genau stimmte, jedoch war sie sich ziemlich sicher ein paar männliche Götter, die darüber sprachen, zugehört zu haben. Die Menschen ähnelten den Barbies , die sie als Kleinkind von Hera geschenkt bekommen hatte, ohne Leben. Sie ließen sich so leicht beeinflussen. Es kam ihr oft vor als sei das alles nur ein Spiel.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Fr Feb 26, 2010 8:03 pm

Es dauerte seine Zeit bis man die Gärten der Aphrodite durchquert hatte und in den Haupthallen des Olymps ankam. Das war eine Tatsache die Aphrodite gerne nurzte, wenn sie sich mit einem ihrer Liebhaber traff und ihr Gemahl nichts davon mitkriegen sollte.
"Ah ja, die französiche Revolution." lächelt Aglaia. "Es steckt mehr dahinter als das sie sich die Köpfe abhacken, nunja es geht um.............. okay sie hacken sich einfach nur die Köpfe ab." Natürlich wusste sie mehr darüber aber fand sie es nicht gerade als passendes Thema, war Hedone doch noch sehr jung, so das sie erst einmal nur die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen sollte. Wenn sie älter war musste sie sich schon genug mit den finsteren Seiten abgeben. "Wie hast du den davon erfahren?" fragte sie während sie zusammen mit Hedone auf eine Bank am Rand der Halle zustrebte, in deren Nähe wieder einmal diese großen und wichtigen Götter- alles Wichtigtuer und Chauvinisten, in Aglaias AUgen- depatierten
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Hedone am Sa Feb 27, 2010 1:48 pm

Natürlich wusste auch Hedone dass es nicht nur ums bloße Köpfe abhacken ging. Immerhin konnte man die Opfer ja auch noch vierteilen oder sie sonst irgendwie foltern. "Ein paar männliche Götter haben darüber geredet. Ares und so..."Man sah sie nahezu nie als 'voll' an und so kam es, dass sie wenn diese miteinander sprachen, zugehören konnte ohne beachtet zu werden. Hedone wäre ein ausgezeichneter Spitzel gewesen.

Während sie sich weiter einen Weg durch die andere Götter bahnten, versuchte Hedone nicht in jemanden zu rennen. Als sie endlich am Ende der Halle angekommen waren, war sie glücklich darüber es 'überlebt' zu haben. In den Gängen war es viel ruhiger, aber insgeheim fragte sie sich wie viele Götter wohl auf dem Olymp lebten und beschloss später bei Algaia nachzufragen.
avatar
Hedone

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 23.02.10
Ort : Halbgötter Camp

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Aglaia am Sa Feb 27, 2010 3:10 pm

"Hätte ich mir denken können." seufzte Aglaia. Für Ares gab es kaum etwas außer Krieg und Zerstörung, nur die Frauen schafften es ihn von solchen Sachen abzulenken. So wie Hedone aussah, konnte sie selbst eine dieser Göttinen werden, die Ares um den kleinen Finger wickeln konnten. Aber am besten schaffte das immer noch Aphrodite.

Nachdem sie sich einen Weg durch die große Anzahl von Göttern gesucht haate, ließ Aglaia sich auf einer Bank nieder , die leicht versteckt hinter einer Säule lag. Hier würden die bewiden hoffentlich nicht alzu oft von anderen Göttern angesprochen
avatar
Aglaia

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Camp für Halbgötter

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hedone & Aglaia // Garten der Aphrodite - Olymp

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten